Paula Schlier: „Petras Aufzeichnungen oder Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit“ (1926)

Dienstag, 20. Februar 2024, 19 Uhr – Club Voltaire

mit Marlies Piontek-Klebach

Das Buch der Journalistin und Schriftstellerin Paula Schlier – alias Petra – gilt als „eines der frühesten Beispiele für investigativen Journalismus in deutscher Sprache […] Schlier, die verdeckt beim Parteiblatt der NSDAP, dem Völkischen Beobachter gearbeitet und den Hitler-Putsch von 1923 aus nächster Nähe erlebt hatte, bezog darin deutlich Stellung gegen den Nationalsozialismus.“ (Wikipedia)

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Hochverratsprozesses gegen die Putschisten Hitler, Ludendorff & Co. (Februar bis Mai 1924), der mit nur milden Strafen endete, möchten wir mit unserer Veranstaltung an diese mutige, vorausschauende Frau und Künstlerin erinnern.

Teilnahmebeitrag* 5/3/1 Euro