StadtGesellschaft

Die Pappenheim-Gedenkstätte in Neu-Isenburg

Mittwoch, 6. November 2019, 17 Uhr
Neu-Isenburg, Zeppelinstr.10 oder 20 Minuten vorher an der Endhaltestelle der Straßenbahn-Linie 17 (Neu-Isenburg Stadtgrenze)

mit Hans-Joachim Prenzel
In der Ausstellung zu hundert Jahre Frauenwahlrecht im Herbst 2018 wurde auch an Bertha Pappenheim erinnert, die in Frankfurt am Aufbau einer Sozialversorgung für jüdische Mädchen und Frauen beteiligt war und in ver­schiedenen Organisationen mitwirkte. Zu dem von ihr mit­gegründeten und jahrelang geleiteten Heim des Jüdischen Frauenbundes, in dem sich heute eine Gedenkstätte befindet, führt der Ausflug. Der Termin ist von der Öffnungszeit ab­hängig, daher von den üblichen Terminen abweichend.
KunstGesellschaft und Nachbarschaftszentrum Ostend

Teilnehmerbeitrag* € 3/2/1