Ausstellungsgespräche


Manfred Rößmann fotografierte Skulpturen des 
PROJEKT 14 von Friedhelm Welge im Würzburger Dom – 14 Fälle von Folterung

Dienstag, 13. Juni 2017, 19 Uhr
Stadtkirche Offenbach, Herrnstraße 44 (S-Bahn Marktplatz)

Ausstellungsgespräch mit Ulrich Meckler
Die Künstler sind anwesend.

Friedhelm Welge zu den Plastiken: „Das PROJEKT 14 
ist meine Einmischung als Künstler in die leider all­gegenwärtige Diskussion um die Menschenrechtsverletzung durch Folter. Ikonographisch ist dieses Ausstellungs­vorhaben eine Anknüpfung an früh­-
christliche Märtyrer­darstellungen. 2001 machte ich mich an dieses große Vorhaben, als das Foto eines von US-Soldaten gede­mütigten irakischen Gefangenen um die Welt ging: nackt, die Hände hinter dem Kopf gebunden.“

Manfred Rößmann zu den Fotografien: „Mich hat die 
Frage interessiert: Wie fotografiert man Kunst mit dem 
Ort, in dem sie stattfindet? An den Figuren war mir 
besonders wichtig, dass in ihnen der Widerstand gegen Menschenrechtsverletzungen sichtbar wird. Dabei 
empfand ich eine starke Spannung zur kirchlichen 
Umgebung im Kreuzgang.
Bei den Aufnahmen wurde nur vorhan­denes Licht genutzt. Dadurch wurde es öfter möglich, eine besondere Plastizität der Bilder zu erzeugen.“

Teilnehmerbeitrag: Spende

GrünGürtelGalerie – eine Fotoausstellung

Freitag, 21. Juli 2017, 17 Uhr
Stadt­bücherei Frankfurt 
Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstr. 32

Die Mitglieder der FotoGesellschaft stellen die vielen 
Brüche im Landschaftsraum in das Zentrum des foto­grafischen Interesses. Da steht die Idylle neben der 
Autobahnschneise, die Kunst neben der Natur, Freizeit neben landwirtschaft­licher Nutzung.

Öffnungszeiten der Bibliothek: Mo. + Fr. 11–17 Uhr; 
Di. + Do. 13–19 Uhr; Mi. 11–19 Uhr; Sa. 11–14 Uhr

Vernissage: Freitag, 7. Juli 2017, 18 Uhr
Ausstellungsgespräch: Freitag, 21. Juli 2017, 17 Uhr