Tirtzah Bassel: „The line starts here“ (2014)

Mittwoch, 24. Januar 2024, 18 Uhr – online

Bildergespräch mit Jens Weissenberg

Die israelische Künstlerin Tirtzah Bassel (*1979), die heute in New York lebt und arbeitet, thematisiert in ihren Zeichnungen, Gemälden und ortsspezifischen Installationen scheinbar banale Situationen bzw. Routinehandlungen. Durch genaue Beobachtung erforscht sie dabei die Grenze zwischen Intimität und Verletzlichkeit, die diesen Momenten innewohnt, und lädt dazu ein, die durchlässigen Grenzen zwischen öffentlichem und privatem Bereich und die Strukturen, die unser Leben prägen, neu zu überdenken.

Anmeldung bis 23. 1.: info@kunstgesellschaft.de