Ramin Haerizadeh, Rokni Haerizadeh und Hesam Rahmanian:
Either he’s dead or my watch has stopped

Samstag, 31. Oktober 2020, 15 Uhr
Schirn Kunsthalle

Bildergespräch mit Angelika Grünberg M. A.

„Die raumgreifenden Installationen von Ramin Haerizadeh, Rokni Haerizadeh und Hesam Rahmanian entführen in eine eigene Welt. … Immer wieder kreist ihr Werk um die Krisen des Nahen Ostens, um Exil und Migration. Mit melancholischer Poesie und beißendem Humor verwandeln Haerizadeh, Haerizadeh und Rahmanian düstere Szenen in karikaturhafte Grotesken, die das Abstruse der globalisierten Welt spiegeln.“ (Info Schirn Kunsthalle)

Teilnehmerbeitrag* € 5/3/1