Peter Weiss: „Meine Ortschaft“

Sonntag, 18. Februar 2024, 11 Uhr
Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5

gelesen von Edgar M. Böhlke

Peter Weiss hat den Auschwitz-Prozess von 1963-65 in Frankfurt intensiv begleitet und ihm in seinem Theaterstück „Die Ermittlung“ ein Denkmal gesetzt. In dieser Zeit besuchte er Auschwitz. Der Text „Meine Ortschaft“ erschien zuerst 1965 in der Anthologie „Atlas, zusammengestellt von deutschen Autoren“ im Verlag Klaus Wagenbach. Statt über Stockholm, wo er schon lange lebte, schrieb er über Auschwitz: „Ein Ort, für den ich bestimmt war und dem ich entkam“.

In die Lesung eingefügt werden Fotografien, die Bernd Löser (AG FotoGesellschaft) bei einem Besuch der Gedenkstätte Auschwitz machte.

Moderation: Dr. Manfred Wittmeier 

Teilnahmebeitrag: 5/1 Euro