Lumbung

Das Konzept der documenta fifteen

Mittwoch, 22. Juni 2022, 18 Uhr – online

mit Anette Seelinger
Die diesjährige Documenta wird von dem Künstler:innen­kollektiv ruangrupa aus Jakarta kuratiert. Es hat der Ausstellung die Werte und Ideen von Lumbung zugrunde gelegt. In ländlichen Gemeinden Indonesiens wird die überschüssige Ernte in Lumbungs, öffentlichen Reis­scheunen, gelagert und nach gemeinsam definierten Kriterien verteilt. Das Konzept thematisiert also kollek­tives Handeln, nachhaltige Nutzung von Ressourcen und gerechte Verteilung. Auf der Documenta stellen sich Gruppen, Projekte und einzelne Künstler:innen vor, die sich in ihrer Arbeit an diesen Grundsätzen orien­tieren. An einigen Beispielen soll dies aufgezeigt und die Verbindung zu aktuellen Debatten über Kunst und Politik hergestellt werden.

Anmeldung bis zum 21. 6.: info@kunstgesellschaft.de