Kunsttag Düsseldorf: „Utopie und Untergang. Kunst in der DDR“

Samstag, 16. November 2019, 9 Uhr
Bushaltestelle Berliner Straße (Guhl-Reisen)

Unter diesem Titel zeigt der Kunstpalast in Düsseldorf gegenwärtig eine große Sonderausstellung zur Kunst, die in der DDR entstanden ist. Eröffnet sie – 30 Jahre nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten der Nachkriegszeit – einen neuen Blick auf diese Kunst?
Während unserer Busfahrt gibt es Informationen zur Ausstellung, zur Stellung der Künste in der DDR und zu Künstlerinnen und Künstlern, die in der Ausstellung präsentiert werden. In der Ausstellung selbst gibt es von uns keine Führung, sondern wir werden uns in Bildergesprächen mit ausgewählten Werken auseinandersetzen.

Im Teilnehmerbeitrag sind Fahrt und Eintritt in die Aus­stellung enthalten. Für das Mittagessen werden wir Restaurantempfehlungen geben. Rückkehr gegen 21 Uhr.

Da nur eine begrenzte Anzahl von Busplätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir eine möglichst frühzeitige Anmeldung. Angemeldet sind Sie, wenn Sie den Teilnehmerbeitrag auf das Konto der KunstGesellschaft:
DE 59 5001 0060 0057 727602 mit dem Kennwort „Utopie“ überwiesen und eine Anmeldemail mit dem Kennwort an Gerrit Marsen: gmarsen@gmx.de geschickt haben. Weitere Infos: 0163 7526433

Teilnehmerbeitrag* € 50/45