Gilbert & George. The Great Exhibition

Sonntag, 25. April 2021, 15 Uhr
Schirn Kunsthalle

Bildergespräch mit Angelika Grünberg M. A.

„Seit über einem halben Jahrhundert schaffen Gilbert & George gemeinsam Kunst. Ihr heraus-ragendes Œuvre ist bis heute von ungebrochener Brisanz und Bedeutung. Die Schirn widmet dem bildgewaltigen und bisweilen provokativen Universum des exzentrischen Londoner Künstlerduos eine umfang-reiche Retrospektive mit Werken von 1971 bis 2019.
Gleichzeitig Subjekt und Objekt ihrer Arbeit, bilden Gilbert & George eine vollkommene künstlerische Einheit, die nicht zwischen Kunst und Leben unterscheidet. Als Living Sculptures verkörpern sie ihre Kunst und sind Thema und Gegenstand ihrer großformatigen Col-lagen und gerasterten Bildwelten. Ihr Werk kreist um Tod, Hoffnung, Leben, Angst, Sex, Geld und Religion. Es sind auch gesellschaftliche Themen, die sie in ihrer Widersprüchlichkeit zeigen: zugleich fröhlich und tragisch, grotesk und ernst, surreal und symbolisch.
Das Duo befasst sich mit dem, was beunruhigt. Ihr Ziel ist es dabei nicht zu schockieren, sondern vielmehr unter ihrem Credo ‚Kunst für alle‘ sichtbar zu machen, was sich in der Welt abspielt. Punks und Hipster, Autoritäten und Außenseiter, Schlagzeilen und Werbung – überall mischen sich Gilbert & George ein. Ihr Werk fordert das Weltbild heraus und erweist sich darin immer wieder von Neuem als zukunftsweisend.“ (Info Schirn)
Wir treffen uns im Foyer, gehen einzeln in die Aus-stellung und sprechen danach über das Gesehene.

Teilnehmerbeitrag* 5/3/1 Euro