Die Matrosen von Frankfurt. 
Ein Kapitel Novemberrevolution 1918

Samstag, 10. November 2018, 15 Uhr
Kaiserplatz, 
Brunnen gegenüber dem Frankfurter Hof, Bethmannstraße

Stadtrundgang zu Orten der Novemberrevolution mit 
Uli Weiß, Verein für Frankfurter Arbeitergeschichte

Die am 8. November 1918 im Frankfurter Hauptbahnhof 
ankommenden revolutionären Matrosen trafen auf eine Bevölkerung, die das Kriegsende bereits lange gewünscht hatte und vorbereitet war. Noch bevor Oberbürgermeister Voigt seinen „Wohlfahrtsausschuss“ einsetzen konnte, wehten rote Fahnen auf Römer, Hauptbahnhof und Polizeipräsidium. Arbeiter- und Soldatenräte wurden gewählt und übernahmen vorerst die Macht in Stadt und Land. Bei dem Rundgang 
werden die Schauplätze der Frankfurter Revolution 
vor­gestellt und die Geschichte dazu vermittelt.

Teilnehmerbeitrag* € 5/3/1