Besuch im Archiv der Revolte

Samstag, 6. November 2021, 15 Uhr
Mertonstraße 30

Zeitgeschichte, die vor einigen Jahrzehnten die Bundesrepublik aufwühlte und veränderte, wird heute unter dem Kürzel „68“ eingeordnet. Frankfurt war einer der Hauptorte der damaligen Bewegungen. Viele Dokumente und Erzählungen dieses langen roten Jahrzehnts der Revolte lagern in Kellern und auf Dachböden, sind bedroht und wurden bislang in Frankfurt an keinem zentralen Ort systematisch gesammelt und gesichert. Der Besuch im Frankfurter Archiv der Revolte gibt einen intensiven Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen dieses Projektes, das seit 2019 besteht. Rolf Engelke und Norbert Saßmannshausen erläutern die Bestände und die Arbeit des Archivs.

Teilnehmerbeitrag* 5/3/1 Euro