Frankfurter Konstellationen
Susette Gontard (1769–1802) – Bankiersgattin und Hölderlins Diotima

Samstag, 24. September 2022, 15 Uhr – Großer Hirschgraben (vor dem Romantik-Museum)

Rundgang mit Dr. Thomas Regehly

Susette Gontard stammt aus der Hamburger Kaufmannsfamilie Borkenstein. Ihr Vater verfasste platt-deutsche Theaterstücke. Sie heiratete 1786 in Altona den aus einer hugenottischen Familie stammenden Bankier Jakob Friedrich Gontard, der 1796 in Frankfurt am Main Friedrich Hölderlin als Hauslehrer für seinen Sohn Henry einstellte. Der Spaziergang soll an die reale Person erinnern, die mit der unsterblichen „Diotima“ nicht zu verwechseln ist.

Teilnahmebeitrag* 5/3/1 Euro