Matinee

Die Matineen werden veranstaltet von Business Crime Control e.V.
und KunstGesellschaft e.V.

Die enthemmte Mitte. Autoritäre und rechtsextreme Einstellungen 
in Deutschland

Sonntag, 20. November 2016, 11 Uhr
Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5         

mit Prof. Dr. Elmar Brähler, Mitautor der Leipziger „Mitte“-Studie
Moderation: Ulrike Holler

Seit 2002 werden von der Universität Leipzig deutsche Staatsbürger zu ihren politischen Einstellungen befragt. Die „Mitte-Studie 2016“ fand in einer Zeit der Attentate auf Flüchtlingsunterkünfte und des Erstarkens autoritärer und islamfeindlicher Bewegungen sowie der Erfolge rechtspopulistischer und rechtsextremer Parteien statt. Die Ergebnisse sind überraschend: rechtsextreme Einstellungen sind in den letzten 2 Jahren nur geringfügig gewachsen, generalisierende Vorurteile gegenüber Migranten haben abgenommen. Gleichzeitig stieg die Ablehnung gegenüber Aslybewerbern, Muslimen und Sinti und Roma.

Mit der AFD hat jener Teil der Gesellschaft, der sich als „rechts“ begreift, sein Stigma abgeworfen, er ist sichtbarer geworden und handelt offen. Rechte Haltungen und Einstellungen haben eine politisch-ideologische Heimat gefunden, man hält die gewaltvolle Durchsetzung von Interessen für legitim.
Während die demokratischen Milieus in Deutschland grösser und stärker werden, wie die Studie zeigt, wächst die Ablehnung gegenüber Minderheiten auch bei jenen, die sich selbst als Mitte oder Links beschreiben. Elmar Brähler begreift dies als Herausforderung, die republikanischen Kräfte zu stärken, um eine demokratische Gesellschaft und soziale Teilhabe zu gewährleisten.

Beitrag* € 5/1

Diktatur, Bürgerkrieg, Kriegspartei – Wer sind die Partner der Türkei?

Sonntag, 18. Dezember 2016, 11 Uhr
Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5

mit Murat Cakir, Rosa-Luxemburg-Stiftung
Moderation: Herbert Stelz

Beitrag* € 5/1


Hinweis

Der Erlös dieser Benefizveranstaltungen geht an den BCC-Rechtshilfefonds
„PRO VERITATE – für Bürgerrechte und Meinungsfreiheit“.
Spendenkonto: 530 024 73, Sparkasse Hanau, BLZ 506 500 23.
Spenden sind willkommen und steuerabzugsfähig.